HAIRlich aufschlussreich!

 

Einige erinnern sich vielleicht an die Koksnase Christoph Daum, der durch Rückstände in einer Haarprobe überführt wurde. Nicht nur Drogen lagern sich in den Haaren ab. Mineralstoffe, Spurenelemente, Schwermetalle und Giftstoffe können so analysiert werden. Ein Blutwert gibt nur an welche Stoffe aktuell in Körper vorhanden sind.

 

Die Fellmineral-Analyse ist bei Problemen mit ungeklärter Ursache sehr hilfreich ist. Aber auch zur Vorsorge eignet sie sich hervorragend! Zum Beispiel für Barfer, die überprüfen wollen ob ihre Futterzusammenstellung optimal ist. Auch bei Pferden ist sie ratsam, denn auf der Weide oder dem Heu stehen selten die Inhaltsstoffe. Da sowohl ein Mangel als auch ein Überschuss zu, teils großen, Problemen führt. Sollte eine Analyse durchgeführt werden, BEVOR auf Verdacht Mineralfutter ergänzt wird.     

....hier klicken und weiterlesen!

Ernährung

Phytotherapie

Akupunktur

Das Märchen von der Wurmfreiheit ...

 

Mitte März startet die Wurmsaison. Es ist leider Fakt (und kein alternativer), dass starker Wurmbefall bei Pferden keine Ausnahme ist. Daraus nun den Schluss zu zieht, dass regelmäßig 4x jährlich oder häufiger chemisch entwurmt werden sollte, ist einen Milchmädchenrechnung. Durch das regelmäßige Entwurmen ohne Wirksamkeitskontrolle kann es auch zu einen so starken Befall kommen. Zahlreiche Spulwürmer sind inzwischen resistent gegen diverse Wirkstoffe! Regelmäßige Wurmkuren sind keine Garantie für ein Wurmfreies Verdauungssystem beim Pferd! 

 

Vor- und Nachteile der selektiven und konservativen Entwurmung

 

http://www.selektive-entwurmung.com

Es geht schon bald wieder los! 

 

Als Tierheilpraktikerin sehe ich mich verpflichtet hier zu erwähnen, dass auch Naturheilmittel nicht frei von Nebenwirkungen sind. Alles was wirkt hat Nebenwirkungen. Wenn ein Mittel keine Nebenwirkungen hat, ist vermutlich auch nicht wirksam!

 

Hier gibt's mehr zu lesen!           

DruckversionDruckversion | Sitemap
Tierheilpraxis Hildesheim © MEDesign